Führungspositionen in der Kreativwirtschaft sichern!

– Sponsored Post –

160530_master_creative_dinlang_grafik_bb© bbw, creative industries master’s program

Berlin, die hippe, tolerante und internationale Metropole an der Spree, wirkt wie ein Magnet auf kreative Professionals und junge Talente. Mit ihrer lebendigen Kunst- und Kulturszene hat sich die Stadt zu einer Creative City entwickelt, in der immer neue Freiräume erschlossen und damit wachsende Umsätze erzielt werden. Zahlreiche Start-ups erobern die Märkte von ihrer Berliner Basis aus, z. B. junge Firmen aus Mode, Design, Architektur und Marketing sowie große namhafte Unternehmen aus dem IT- und Musikgeschäft, dem Gaming- und Medienbereich.

Disruptionen managen

Die Digitalisierung führt einerseits dazu, dass ein Ende dieses Wachstums nicht abzusehen ist. Andererseits wird es mittelfristig, u. a.  in den Printmedien, zu Umstrukturierungen und Verwerfungen kommen. Hier können nur hervorragend ausgebildete Professionals für Innovationen sorgen, die in dem Geschäft gebraucht werden. Sie müssen komplexe Prozesse branchenübergreifend durchdenken, sie im Ganzen verstehen und managen.

bbw: Management of Creative Industries

Deshalb hat sich die bbw Hochschule, die größte private Hochschule Berlins, dazu entschlossen, Experten der Kreativbranche für den Einsatz in der Wirtschaft auszubilden. Die bbw setzt dafür ein Master-Programm auf, das die nötigen übergreifenden Managementkompetenzen vermittelt. Mit Start im Herbstsemester 2016/17 kann zum ersten Mal deutschlandweit der englischsprachige Masterstudiengang Management of Creative Industries studiert werden, der sich bewusst nicht nur auf einzelne Sektoren der Branche fokussiert. Er folgt einem ganzheitlichen Ansatz und ermöglicht so als erster Studiengang proaktive Antworten auf die schon sichtbaren, drastischen Veränderungen in der Branche.

Innovative modulare Lehrinhalte

Im Curriculum des Studienganges stehen deshalb auch übergreifende Managementthemen für die Planung, Steuerung und das Controlling von kreativen Teams und ihren speziellen Herausforderungen. Ein Fachbeirat Kreativwirtschaft sichert viel Praxisbezug im Studiengang Management of Creative Industries. Im Rahmen der Module stehen folgende Schwerpunkte im Fokus:

  • Cross-Functional Analysis von Unternehmen der Culture and Creative Industries (CCI)
  • Innovation Development – Design Thinking and Idea Development
  • Information & Communication Technologies (ICT)
  • Digital Entrepreneurship – Business Models

Das viersemestrige Studium kann sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend absolviert werden. Es orientiert sich an der Arbeitswelt der Branche und spricht mit seinem holistischen Ansatz sowohl junge Bachelor-Absolventen als auch berufserfahrene Professionals an. Da die Vorlesungen auf Englisch stattfinden, ist auch die Teilnahme internationaler Studierender möglich und sehr willkommen.

160530_master_creative_dinlang_overview_bb © bbw, creative industries master’s program

Go for a leadership position in the Creative Industries!

Creative Industries today share many similarities across culture, business organization and management – although they may appear to involve different professions at first. The bbw University of Applied Sciences’ Management of Creative Industries Master’s Program sees the necessity of an holistic approach.

“We provide our master’s students with the ideal skillset to succeed in this exciting and dynamic economic sector”, explains Prof. Dr. Malte Behrmann, the initiator of the program. “Our students aim for a leadership position in fashion, design, architecture, marketing, the games industry or in their own IT-driven start-up. We believe that master students need oversight more than sector specific knowledge as the subsectors of the creative industries go through dramatic changes.”

Malte_Behrmann_Foto © Prof. Dr. Malte Behrmann, bbw, creative industries master’s program

Berlin is the ideal place for this. Berlin is a vibrant hub for the Creative Industries. The German capital is world-renowned for its broad spectrum of job and business opportunities that require creative expertise. That’s why the bbw Master’s Program was created – to prepare the students for roles in all branches of the Creative Industries, ranging from Project Manager, Innovation Manager, Social Media or Community Manager, Consultant or even as the founder of their own innovative start-up.

The subjects taught stretch from Branding over Advanced Information and Communication Technologies to Digital Intellectual Property Management. All in all, the Master’s Program offers  hands-on skills and analytical methods to address the disruptive impact the “Digital Shift” is having on society, the economy and the media. Andreas Gebhard, the Co-founder of re:publica, believes that “this holistic Master’s Program is definitely needed here in Berlin”.

Experienced teachers and professors have the know-how and business track record to impart the knowledge the student’s will need to understand Human Resource Methods, Strategies of CCI Management, Strategic Financial Planning and Controlling. The Program also encompasses new Sharing Economy and Community Driven Marketing approaches to help prepare the students for the innovative business schemata of the future.

NEU_bbw_Creative Industries © bbw, creative industries master’s program

More information:

Ein Gedanke zu „Führungspositionen in der Kreativwirtschaft sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.