Suche nach Förderprogrammen für die Kultur- und Kreativbranche

753186_web_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de © Timo Klostermeier, Pixelio

Im Dschungel der Förderprogramme

Kleine und junge Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft brauchen zuweilen schnell und unpragmatisch Geld. Doch selbst für Experten und Berater ist die Vielfalt an Förderinstrumenten komplex und schwer überschaubar.

Förderkredite der KfW für die Kultur- und Kreativbranche

Diese KFW-Kredite werden ganz normal über die Hausbank beantragt. Sie erleichtern kreativen Gründern und auch etablierten Unternehmen sowie Freiberuflern in der Kreativ- und Kulturwirtschaft den Zugang zu passenden Finanzierungen.

Detailsuche über Datenbank des Bundes

Helfen soll jetzt die Förderdatenbank des Bundes. Mit ihrer Hilfe sollen Kreativschaffende zielgenauer nach passenden Förderprogrammen speziell für die Kultur- und Kreativwirtschaft suchen. Unter „Förderberechtigte“ ist nun unter Branchen erstmalig auch die Kultur- und Kreativwirtschaft aufgeführt. Einzelne Programme für die Kultur- und Kreativwirtschaft sind jetzt in der Detailsuche der Förderdatenbank des Bundes auffindbar.

In Österreich ist gerade das neue Kreativwirtschaftshandbuch von Kreativwirtschaft Austria erschienen. Es geht um das Kapital der Kreativen bzw. um die Finanzierung kreativer Geschäftsmodelle.

Datenbank für Existenzgründer

Die Initiative “Deutschland startet” ist eine bundesweite Initiative von staatlich gelisteten Gründungsexperten. Sie gibt Existenzgründern und jungen Unternehmen Hinweise für staatliche Fördermöglichkeiten – unabhängig und kostenlos. Neben der Internetdatenbank Förderprogramme Deutschland kann bundesweit auch ein  kostenloses Experten-Telefon genutzt werden: 0800 – 5895 505.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.